Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Beschlüsse der Ratsgremien »

21.06.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Temporärer Ersatz für sanierungsbedürftige Hallen

Die Fraktionen von SPD, CDU, Bündnis 90/Die Grünen und FDP haben folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Sportausschusses am 21. Juni 2011 setzen lassen, der so beschlossen wurde.

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, die Möglichkeit, eine Traglufthalle als temporäre Ersatztrainings- und -wettkampfspielstätte zur Verfügung zu stellen, zu prüfen und dem Ausschuss kurzfristig darzustellen.

Als erster Einsatzort ist die Großsportanlage Bocklemünd für die Zeit der Generalinstandsetzung der Dreifachsporthalle vorzusehen.

Hallenboden und Umrandung, Spielfeldgröße, Hallenhöhe und Bodenmarkierungen sind so zu konzipieren, dass die Traglufthalle für möglichst viele Nutzungen geeignet ist, mindestens aber den jetzigen Nutzungen der Dreifachsporthalle (u.a. Inline-Skaterhockey) genügt. Optional ist eine Tribüne vorzusehen. Die Dimensionierung ist zudem zukunftsgerichtet für weitere Nutzungen an anderer Stelle in der Stadt auszurichten.

Die Notwendigkeit der Aufstellung von Containern für WC und Sanitär, Umkleiden sowie Lagermöglichkeiten zur Materialaufbewahrung sind zu prüfen. Dabei ist aus Kostenersparnisgründen ebenfalls zu prüfen, ob und in welchem Umfang während der Generalinstandsetzung der Dreifachsporthalle auf dort vorhandene Kapazitäten zurückgegriffen werden kann.

Darüber hinaus wird die Verwaltung gebeten, ein Konzept zu erstellen, wie die Halle in den nächsten Jahren an anderen Standorten in der Stadt als temporärer Ersatz für sanierungsbedürftige Hallen zu Einsatz kommen kann.

Der Einsatz der Traglufthalle ist mit dem Beginn der Generalinstandsetzung der Dreifachsporthalle Heinrich-Rohlmann-Strasse / Hugo-Eckener-Strasse zu koordinieren, so dass für die betroffenen Vereine keine Ausfallzeiten entstehen. Zur besseren Planungssicherheit für Schule und Vereine ist ein Zeit-Maßnahmen-Plan vorzulegen.

Dem Sportausschuss ist eine entsprechende Beschlussvorlage einschließlich Kostenkalkulation, Bedarfsprüfung, Deckungsvorschlag und Alternativen in der nächsten Sitzung des Sportausschusses vorzulegen.

Begründung:

Notwendige Generalinstandsetzungsmaßnahmen stellen Sportverwaltung und betroffene Vereine regelmäßige vor große Schwierigkeiten, da es an geeigneten Ersatzkapazitäten zur Fortsetzung von Wettkampf- und Trainingsbetrieb mangelt. Auch Schulen sind von der Prob-lematik betroffen.

Traglufthallen werden in anderen Städten bereits häufig als Provisorium für Lagerhallen, Messehallen und Sporthallen eingesetzt und können die Problemlage kostengünstig lösen. In Köln sind sie – zumindest im Sportbereich – bislang nicht als temporärer Ersatz in Erwägung gezogen worden.

Moderne Traglufthallen gewährleisten eine ganzjährige Nutzung. Eine Lieferung kann binnen drei Monaten erfolgen. Auf- und Abbau sind innerhalb eines Tages zu bewerkstelligen. Die Haltbarkeit liegt bei circa 20 Jahren. Eine solche Traglufthalle könnte also in den nächsten Jahren an zahlreichen Stellen im Stadtgebiet zum Einsatz kommen und Kapazitätsprobleme aufgrund von Generalinstandsetzungsmaßnahmen lösen.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr

Termin-Highlights


Di., 17.10.2017, 19:00 bis 20:30 Uhr
Das Gesicht der Stadt verändert sich
Ralph Sterck, MdR
Aktuelle Pläne und Projekte aus Sicht des Stadtententwicklungsausschusses Ralph Sterck ist seit 1999 für die FDP Mitglied des ...mehr

Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I