Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

16.05.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Gemeinschaftsgrundschule Gilbachstraße

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgnden Dringlichkeitsantrag in die Sondersitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung eingebracht. Dieser wurde von der rot-grünen Mehrheit abgelehnt.

Die FDP-Fraktion bittet die Verwaltung, für die Gemeinschaftsgrundschule Gilbachstraße eine Aufstockung der OGTS-Plätze von den bisher durch den Ratsbeschluss vom 20. Mai 2010 bewilligten 150 Plätze auf nun mehr insgesamt 170 Plätze (ein Mehrbedarf von 20 Plätzen) zu erhöhen.

Zum Sommer hin wird der Hort Gilbachstraße mit dem Hort Spichernstraße fusioniert und das bisherige Platzangebot wird sich auf nunmehr insgesamt 35 Plätze verringern. Diesem Tatbestand muss die Verwaltung bei der Einrichtung bzw. Vergabe von zusätzlichen Plätzen im Offenen Ganztag Rechnung tragen.

Begründung:

Im November des vergangenen Jahres hat die Montessori-Grundschule Gilbachstraße in der Abfrage der Verwaltung einen Mehrbedarf von 32 OGTS-Plätzen für das kommende Schul-jahr 2011/2012 angemeldet.

Bei der Abfrage ist ausdrücklich seitens der Schule darauf hingewiesen worden, dass dieser Mehrbedarf nur dann im Bestand gedeckt werden kann, wenn die Horte in ihrer bisherigen Konstellation weiter bestehen. Diesem Umstand wurde seitens der Verwaltung nicht Rechnung getragen. Mit Schreiben vom 24. Januar diesen Jahres hat die Schule bereits auf die wegfallenden Hortplätze aufmerksam gemacht, den nunmehr fehlenden Bedarf angemeldet und um einen Gesprächstermin gebeten. Erst einen Monat später fand dieser Termin statt, bei dem angekündigt wurde, bis Mitte/Ende März Bescheid zu geben, ob die benötigten Plätze finanziert werden und somit ab Sommer eingerichtet werden können.

Auf Bitten des Trägervereins "Montessori Pänz e.V." bzw. der Schule, die Verwaltung möge doch den angekündigten Bescheid über die Finanzierung der Plätze zukommen lassen, wurde Mitte April erklärt, dass die zuständige Bearbeiterin krank sei und sich nach Ihrer Rück-kehr melden würde. Eine offizielle Rückmeldung jedoch fand bis heute nicht statt. Stattdessen wurde die Vorlage seitens der Verwaltung ohne Bedarfsmeldung der Gemeinschafts-grundschule Gilbachstrasse erstellt.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I