Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

03.05.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Sicherheitskonzept für die Zülpicher Straße zu Karneval

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgende Anfrage auf die Tagesordnung der kommenden Sitzung des Ausschusses für Allgemeine Verwaltung und Rechtsfragen/Vergabe und Internationales setzen lassen.

Wie in den letzten Jahren beobachtet werden konnte, ist ein erhöhtes „Jecken“-Aufkommen im Straßenkarneval auf der Zülpicher Straße zwischen Zülpicher Platz und Moselstraße festzustellen. Insbesondere unter dem Aspekt der Sicherheit liegt die Straßenpassage zwischen Heinsbergstraße und Moselstraße hier im Fokus der Betrachtung, da sich in diesem rund 200 m langen Straßenabschnitt keine Möglichkeiten für Fluchtwege bieten, sollte eine etwaige Massenpanik ausbrechen.

Das hohe Menschenaufkommen könnte eine überraschende und unvorhersehbare Unruhe auslösen, die sich zu einer Massenpanik ausweiten kann. Die Tragödie anlässlich der Loveparade 2010 in Duisburg sollte dazu anhalten, das Sicherheitskonzept für den Straßenkarneval kritisch zu hinterfragen. Innerhalb des angesprochenen Straßenabschnittes entsteht ein Tunneleffekt, da sich keine Ausweichmöglichkeiten der feiernden Personen in naheliegende Straßenzweige bieten. Daher müssen Hilfsmittel bzw. Maßnahmen Anwendung finden, die eine derart folgenreiche Situation entschärfen.

In diesem Zusammenhang bitten wir, folgende Fragen zu beantworten:

1. Inwieweit existiert ein Sicherheitskonzept in dem für den Straßenkarneval abgesperrten Bereich der Zülpicher Straße?

2. Inwieweit wurde das Sicherheitskonzept seit der Katastrophe von Duisburg überarbeitet?

3. Inwieweit ist während der betreffenden Zeit eine Erste-Hilfe-Station in der Nähe eingerichtet?

4. Inwieweit weisen gut sichtbare, über die Zülpicher Straße gespannte Banner, wie auf der Hohe Straße während des Weihnachtsgeschäftes, auf die als Fluchwege nutzbaren Straßenzüge hin?

5. Welche weiteren Sicherheitsmaßnahmen sind denkbar, sollte der betreffende Besucherandrang weiter steigen?

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I