Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

18.01.2011

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Keine Schulbezirke für weiterführende Schulen

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgenden Antrag in die Ratssitzung vom 1. Februar 2011 eingebracht.

Der Rat möge beschließen:

Die Stadt Köln macht von der vom Landtag am 21. Dezember 2010 beschlossene Änderung des Schulgesetzes für NRW dahingehend keinen Gebrauch, den Kommunen nun zusätzlich die Option einzuräumen, auch für weiterführende Schulen wie Hauptschulen, Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen und Gemeinschaftsschulen Schulbezirksgrenzen einzuführen.

Begründung:

Der Landtag verabschiedete auf Initiative der rot-grünen Landesregierung mit Unterstützung der Fraktion Die Linke im Dezember 2010 die vierte Änderung des Schulgesetzes für NRW. Aus diesem neu verabschiedeten Gesetz geht u.a. hervor, dass die Kommunen zukünftig auch Schulbezirksgrenzen für weiterführende Schulen einführen können.

Diese Regelung würde besonders die Kölner Gymnasien hart treffen, die sich in den vergangenen Jahren erfolgreich z.B. in den sprachlichen (IB-Abschluss), musisch-künstlerischen oder naturwissenschaftlichen Fächern fortentwickelt und spezialisiert haben und daher ihre Schülerschaft aus allen Stadtteilen Kölns beziehen.

Da sich die Kölner Schuldezernentin Dr. Klein in der Kölner Presse bereits gegen die von der Landesregierung gebotene Option ausgesprochen hat, Schulbezirke für Grundschulen in Köln einzuführen, ist es nur stringent, auch bei weiterführenden Schulen auf diese Bezirksgrenzen zu verzichten.

Dies wäre ein richtiger Schritt, den Elternwillen auch zukünftig in Köln zu berücksichtigen und zu stärken sowie Planungssicherheit zu schaffen. Um in dieser Hinsicht ein weiteres Zeichen als größte Kommune in NRW zu setzen, sollte sich der Rat der Stadt Köln daher ebenfalls für einen generellen Verzicht von Schulbezirksgrenzen für weiterführende Schulen aussprechen.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Di., 05.12.2017 Sterck: Autofahrer auf Ringen nicht schikanieren FDP will künftige Konflikte entschärfen
In der morgigen Sitzung des Verkehrsausschusses steht die Verabschiedung des Radverkehrskonzeptes für die Ringe auf der Tagesordnung. Die ... mehr
Fr., 24.11.2017 FDP fordert Lückenschluss für Gürtel Sterck: Radweg reicht für wachsende Stadt nicht aus Mauenheimer Gürtel
Für die kommende Sitzung des Verkehrsausschusses am 5. Dezember legt die Stadtverwaltung fünf Varianten für den Ausbau des Mauenheimer und ... mehr
Mo., 20.11.2017 Houben: Stehen zu unseren Vorstellungen Beendigung der Sondierungsgespräche Reinhard Houben, MdB
Die FDP hat sich intensiv und ernsthaft über Wochen an den Sondierungsgesprächen beteiligt. Unsere Verhandlungsführer haben versucht, ... mehr

Termin-Highlights


Do., 14.12.2017, 19:00 Uhr
Fokus Afrika - Eine Region im Aufbruch
Zusammen mit unserer Projektleiterin für Westafrika werfen wir einen Blick hinter die Kulissen der Entwicklungen in den Ländern ...mehr

So., 07.01.2018, 11:00 Uhr bis 13:00 Uhr
Programmaticher Brunch Stadtentwicklung
Liebe Liberale und die die es werden wollen, um gut ins neue Jahr zu kommen, veranstalten wir am 7. Januar unseren inzwischen ...mehr

So., 14.01.2018, 15:00 Uhr
Dreikönigstreffen 2018
Dr. Joachim Stamp, MdL
Der FDP-Kreisverband Köln und die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln geben sich die Ehre, Sie zum Dreikönigstreffen 2018 einzuladen. Es ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I