Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anfragen »

16.11.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Zusammenarbeit zwischen MVV Energie und RheinEnergie

Die FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln hat folgende Anfrage auf die nächste Sitzung des Finanzausschusses setzen lassen.

Mit dem Verkauf eines Anteils von 16,1 % der MVV Energie AG an die RheinEnergie AG wurde auch ein Konsortialvertrag geschlossen. Ein wesentliches Element des Konsortialvertrags ist die Umsetzung eines Kooperationskonzepts zwischen beiden Vertragspartnern. Das strategische Konzept basiert demnach auf der Idee einer „regionalen Kooperation und Netzwerkbildung in der leitungsgebundenen Versorgungswirtschaft unter kommunaler Führung“. Der Kooperationsverbund zwischen MVV Energie AG und RheinEnergie AG sollte als „fünfte Kraft energiepolitischen Einfluss in Deutschland ausüben“.

Nach nunmehr drei Jahren ergeben sich für uns folgende Fragen zum Stand dieser strategischen Zusammenarbeit zwischen beiden Unternehmen:

1. Wie fortgeschritten ist die konkrete Kooperation im Bereich der Energiedienstleistungen, die unter einer MVV-Plattform zusammengefasst werden sollten?

2. Inwieweit konnte die seitens der RheinEnergie offerierte 20-prozentige Beteiligung an einem 830-MW-Gas- und Dampfturbinenkraftwerk in Köln-Niehl bereits realisiert werden? Wenn nein, warum nicht und wie sieht der weitere Zeitplan aus?

3. Wie fortgeschritten ist die Zusammenarbeit beim Aufbau eines Portfolios regenerativer Energien? Wurden in den letzten drei Jahren der MVV Energie AG Kooperationsmöglichkeiten im Bereich der ökologischen Energieerzeugung seitens der RheinEnergie AG angeboten, z.B. Beteiligung an Windparkanlagen? Erfolgte eine Beteiligung? Wenn ja, bitte auflisten. Wenn nein, warum nicht?

4. Wie fortgeschritten ist die Zusammenarbeit mit BRUNATA Hürth im Bereich Metering und Abrechnung? Wie sieht der weitere Ablauf und Zeitplan aus?

5. Wie ist der Sachstand zur Schaffung einheitlicher Standards im Beteiligungsmanagement von MVV Energie AG und RheinEnergie AG durch gemeinschaftliches Benchmarking?

6. Welche MVV-Entsorgungsaktivitäten konnten in der rheinischen Region seit 2007 befördert werden? Laut einer Beschlussvorlage für den Rat der Stadt Mannheim besitzen Entsorgungsaktivitäten bei der MVV Energie AG eine übergeordnete Rolle, bei der RheinEnergie jedoch nur eine nachgeordnete Bedeutung.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I