Köln kann mehr
Sie sind hier: Startseite: Politik:
alle Anträge »

04.01.2010

FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln

Umbenennung der Elisabeth-von-Thüringen-Schule

Die FDP-Fraktion hat folgenden Antrag auf die Tagesordnung der Sitzung des Ausschusses für Schule und Weiterbildung am 18.01.2010 setzen lassen.

Noch bereits bis Anfang des 20. Jahrhunderts wurden Mädchen und Jungen an weiterführenden Schulen generell getrennt unterrichtet. Dabei bekamen die weiterführenden Schulen für Jungen den Namen "Gymnasium", die weiterführenden Schulen für Mädchen hießen anfänglich "Lyzenen", später schlicht nur "Mädchenschule".

Um 1957 wurde es dann in Köln üblich, die Schulen nach Personen zu benennen, wobei die Mädchenschulen in der Regel weibliche Namenspatronen bekamen. Diese Lyzenen bzw. Mädchenschulen öffneten sich dann im Laufe der Jahre auch für das männliche Geschlecht - der Ausdruck "Schule" blieb weiterhin Bestandteil des Namens.

So auch bei dem Gymnasium Elisabeth-von-Thüringen-Schule. Diese hat nunmehr im Rahmen einer Schulkonferenz beschlossen, auch im Zuge der Gleichstellung mit weiteren Kölner Gymnasien, in Zukunft als "Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium" auch offiziell aufzutreten.

In diesem Zusammenhang stellt die FDP-Fraktion folgenden Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, für das Gymnasium Elisabeth-von-Thüringen-Schule alle Voraussetzungen zu schaffen, dass dieses Gymnasium ab dem kommenden Schuljahr 2010/2011 offiziell unter der Bezeichnung "Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium" geführt wird.

Desweiteren wird die Verwaltung beauftragt abzufragen, inwieweit die Gymnasien

- Kaiserin Augusta-Schule - Stadtbezirk 1;
- Königin-Luise-Schule - Stadtbezirk 1;
- Hildegard-von Bingen-Schule - Stadtbezirk 3
- Kaiserin-Theophanu-Schule - Stadtbezirk und

die staatliche anerkannte Privatschule des Erzbistums Köln,

- Liebfrauenschule - Stadtbezirk 3 -

diesen Wunsch ebenfalls äußern, um dann ebenso zu verfahren.

Liberale Webnews

Aktuelle Highlights

Mi., 11.10.2017 Lorenz Deutsch im Landtag NRW Nachrücker für Christian Lindner Lorenz Deutsch, MdL
Als Nachrücker für Christian Lindner wurde Lorenz Deutsch heute ... mehr
Mo., 25.09.2017 Reinhard Houben zieht für Kölner FDP in Bundestag ein FDP drittstärkste Kraft in Köln Yvonne Gebauer, MdL, und Reinhard Houben, MdB
Die Kölner Liberalen konnten bei der gestrigen Bundestagswahl mit einem Zweitstimmenergebnis von 13,8% in Köln Platz 3 erobern. Gegenüber ... mehr
Mi., 30.08.2017 Sterck: Varianten fair darstellen und nicht mit Fake-Bildern irritieren FDP will Ost-West-U-Bahn bis Melaten Varianten der Ost-West-Stadtbahn
Zur Verwaltungsvorlage für eine frühzeitige Bürgerbeteiligung zur Umgestaltung der Ost-West-Achse zwischen Melatenfriedhof und Deutzer ... mehr


Politik-Highlights


So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr
Katja Hoyer, MdR
Rede der Stellvertretenden Vorsitzenden der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, Katja Hoyer, zur Fortsetzung der Planungen für ein ...mehr

alle Videos »

Videothek

Bundestagswahl 2017 - Reinhard Houben, Direktkandidat der FDP in Köln I