Köln kann mehr

Dr. Werner Hoyer

Bild verkleinern
Portrait
Werner Hoyer wurde 1951 in Wuppertal geboren und ist im Bergischen Land und in Norddeutschland aufgewachsen. Er ist römisch-katholischer Konfession, verheiratet und hat einen Sohn (Jhg. 1999) und eine Tochter (Jhg. 2000).

Nach verschiedenen technischen und kaufmännischen Tätigkeiten in Deutschland und den USA und einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium in Köln (Abschluss: Diplom-Volkswirt, Dr. rer. pol.) war er ab 1974 in Forschung und Lehre an der Universität zu Köln tätig, schrieb zahlreiche volkswirtschafliche Beiträge und Bücher und beriet nebenberuflich in- und ausländische Mandanten. Von 1985 bis 1987 war er Leiter des Bereichs Wirtschaft und Information der Carl Duisberg Gesellschaft e.V.

Mitglied der Freien Demokratischen Partei wurde er 1972. Den Kreisverband Köln führte er von 1984 bis 1993, den Bezirksverband Köln/Bonn von 2000 bis 2012. 1993 und 1994 war er Generalsekretär der FDP. Er gehörte dem Landesvorstand NRW und dem Bundesvorstand der Liberalen bis 2011 an.

Im Januar 1987 wurde Werner Hoyer zum ersten Mal in den Deutschen Bundestag gewählt. Er konzentrierte sich in den ersten sieben Jahren als Parlamentarier vor allem auf die Sicherheitspolitik und von 1989 bis 1993 auf seine Funktion als Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Fraktion.

In den Jahren 1994 bis 1998 und 2009 bis 2011 war Werner Hoyer Staatsminister im Auswärtigen Amt. Er koordinierte im Bundeskabinett die Europapolitik der Bundesregierung, die er zugleich im Rat der Europäischen Union vertrat. Während der Regierungskonferenz, die von 1995 bis 1997 den Vertrag von Amsterdam vorbereitete, war er der deutsche Chefverhandler.

2000 bis 2005 stand Werner Hoyers dritter Schreibtisch – neben Köln und Berlin – in Brüssel. Als Präsident der Europäischen Liberaldemokratischen Partei stand er der Partei vor, deren Fraktion zur Zeit im Europäischen Parlament als drittstärkste Fraktion eine Schlüsselfunktion wahrnimmt.

Zum Jahreswechsel 2010/2011 legte er sein Mandat im Deutschen Bundestag nieder und wechselte als Präsident der Europäischen Investitionsbank nach Luxemburg.

Werner Hoyer ist Reservist der Bundeswehr und absolviert seine Reserveübungen als Major d.R. bei der Luftwaffe.

Liberale Webnews

alle Videos »

Videothek

MdL Lorenz Deutsch zum Haus der Landesgeschichte

Aktuelle Highlights

Fr., 02.02.2018 Finanzierung des Neubaus der Hochschule für Musik und Tanz gesichert Deutsch hatte sich für Neubau stark gemacht Lorenz Deutsch, MdL
Unmittelbar vor den Weihnachtstagen kam die erlösende Nachricht aus Düsseldorf, dass die Finanzierung des Neubauprojekts der Hochschule für ... mehr
Do., 01.02.2018 Houben zum Wirtschaftspolitischen Sprecher ernannt Bundestagsfraktion wählt Ressortsprecher Reinhard Houben, MdB
Der Kölner Abgeordnete Reinhard Houben ist zum Wirtschaftspolitischen ... mehr
Do., 25.01.2018 Sterck: Zusätzlicher Parksuchverkehr ökonomische und ökologische Belastung FDP kritisiert Einrichtung einer Fahrradstraße auf dem Friesenwall Ralph Sterck, MdR
Die Bezirksvertretung Innenstadt soll in der heutigen Sitzung die Verwaltung mit der Anordnung einer Fahrradstraße auf dem gesamten ... mehr

Termin-Highlights


Mi., 21.02.2018, 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Tech Start-Ups, Entrepreneurship and New Technologies
What makes startups more successful than others? Startup and innovations mentor Gideon Marks from California talks about topics that ...mehr

Di., 27.02.2018, 19:00 Uhr
FreiGespräch mit Walter Klitz
„Dr. Seltsam oder: Wie Kim Jong-un lernte, die Bombe zu lieben“ Hintergründe und Perspektiven des Nordkoreakonflikts Nahezu alle ...mehr

Politik-Highlights

Ralph Sterck, MdR
Rede von Ralph Sterck, Vorsitzender der FDP-Fraktion im Rat der Stadt Köln, anlässlich der Verabschiedung des städtischen Haushaltes ...mehr

So., 24.09.2017
Bundestagswahl 2017
Am 24. September 2017 war Bundestagswahl Nach der überaus erfolgreichen Landtagswahl in NRW, bei der die Kölner FDP mit 13,8% ...mehr

So., 14.05.2017
Landtagswahl 2017
Am 14. Mai 2017 war Landtagswahl in NRW Mit 13,8% Zweitstimmen holte die Kölner FDP bei der Landtagswahl ein Ergebnis, das ...mehr